Jubiläum: 80 Jahre Gärtnerei Schmidt

Aus dem Marktblatt vom 11.03.2014

Seit 40 Jahren ist Helene Spielvogel im Unternehmen tätig

Das Blumenhaus Schmidt ist eine Gärtnerei mit Tradition. Gegründet wurde das Unternehmen 1933 von Ulrich Schmidt und über die Jahre von Generation zu Generation weitergegeben. Heute leitet der Gärtnermeister Volker Schmidt das Familienunternehmen.

Die Floristinnen beherrschen ihr Handwerk perfekt und zaubern für jeden Anlass das passende Arrangement, ganz nach den Wünschen der Kundschaft. Service wird natürlich groß geschrieben, die Mitarbeiter sind kompetent und beraten gerne und ausführlich! Im Blumenladen findet man ein großes Angebot an Topfpflanzen, Beet- und Balkonpflanzen, ausgesuchten Stauden und Gehölzen sowie frischen Schnittblumen und schon fertig gebundenen Ideensträußen.

Gestecke, Arrangements und Tischdekorationen, beispielsweise für Taufen, Konfirmationen und Geburtstage werden gerne nach Wunsch angefertigt!

Eigenproduktionen aus der Gärtnerei

Um den Kunden allerbeste Qualität und dadurch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten zu können, produziert Volker Schmidt am liebsten selbst! Im Angebot sind: Beet- und Balkonpflanzen , ausserdem attraktive Sommerblüher und Stauden in Premium Qualität sowie Gemüsejungpflanzen - Tomaten, Gurken, Zucchini, Paprika, Salate und verschiedene Kohlarten. Ab Juni gibt es im Laden Tomaten, Gurken und Melonen frisch aus der eigenen Gärtnerei.

Die Gärtnerei Schmidt eröffnete im letzten Jahr das Obst- und Gemüsemärktle mit einem großen und attraktiven Angebot. Das Sortiment frischer regionaler Produkte wird ergänzt durch Importware, die der Kunde gerne kauft. Aus eigenem Anbau in den Gewächshäusern der Gärtnerei Schmidt findet man das saisonal wechselnde Angebot in den Regalen. Ausserdem Zugekauftes von Kollegen aus dem Ort oder den Nachbargemeinden, Bioprodukte aus Demeter-, Bio- land- und anderen biologisch ausgerichteten Betrieben. Man kann sich auch Geschenkkörbe gestalten lassen oder seine Einkäufe vorbestellen.

Helene Spielvogel

Seit 40 Jahren arbeitet Helene Spielvogel in der Gärtnerei Schmidt. Einst hatte sie 1974 eine Ausbildung zur „Blumenbinderin” begonnen – heute heißt dieser Beruf Floristin und ist einem stetigen Wandel und modischem Geschmack unterworfen. „Das war Anfang der 70er Jahre noch kein gängiger Beruf – aber für mich war er genau richtig und er macht mir heute noch Spaß”, sagt die stets gut gelaunte Mitarbeiterin von Volker und Rainer Schmidt.

Floristen und Floristinnen binden Sträuße und fertigen Kränze, Brautschmuck oder Trockengestecke nach eigenen Ideen oder den Wünschen ihrer Kunden. Bei der Auswahl von Schnittblumen und Topfpflanzen beraten sie ihre Kunden und geben Pflegehinweise. Kreativität ist beim Gestalten von Blumengebinden und bei Dekorieren der Verkaufsräume wich­tig. Kommunikationsfähigkeit sowie Kunden- und Serviceorientierung sind gefragt – ausserdem muss man den Zeitgeist, der sich auch in der Floristik widerspiegelt, wahrnehmen und umsetzen.

Herzlichen Glückwunsch an Helene Spielvogel und weiterhin viel Spaß in der Gärtnerei und beim Blumenbinden.

2014_05_12_80jahre_blumen_schmidt