Blumenhaus Schmidt | Altdorfer Str. 16, 71088 Holzgerlingen | Telefon: (0 70 31) 60 11 35 | E-Mail: info@blumen-holzgerlingen.de

Der Automat sorgt für Blumensträuße an sieben Tagen in der Woche

Aus der SZ/BZ vom 12.03.2024

Der Automat wird auch am Wochenende mit frischen Blumen befüllt.

Holzgerlingen. Sag’s mit Blumen, doch was, wenn das Blumengeschäft geschlossen hat? Bei Blumen Schmidt gibt es seit fünf Jahren einen Blumenautomaten, der rund um die Uhr für frische Sträuße in unterschiedlicher Größe sorgt. „Ich sehe es als Ergänzung zum Ladengeschäft“, sagt Volker Schmidt und zieht eine positive Bilanz. „Gerade am Wochenende läuft der Automat am besten“, sagt der Gärtnermeister und berichtet, dass er an manchen Wochenenden mehrmals die einzelnen Fächer auffüllen muss.

„Mein Team aus Floristinnen bindet die Sträuße unter der Woche immer frisch und sorgt am Samstag für genügend Sträuße mit denen ich dann den Automaten auffüllen kann.“ Die Sträuße in vier Preiskategorien stehen alle im Wasser und mittels einer Nummernauswahl kann sich jeder den Blumengruß auswählen, der ihn am meisten anspricht. Blumen zu jeder Tageszeit „Wir gingen ursprünglich davon aus, dass der Automat außerhalb unserer Öffnungszeiten genutzt wird, haben aber mittlerweile die Erfahrung gemacht, dass er auch während der Ladenöffnungszeiten eine beliebte Möglichkeit des Blumenkaufs ist“, sagt Volker Schmidt.

Wer es eilig hat oder wem frisch gebundenen Sträuße im Automaten gefallen, spart sich eine mögliche Wartezeit. „Gerade an Tagen wie Valentins- oder Muttertag, ist das Interesse besonders groß, aber auch sonst sind die Sträuße gut gefragt.“ Die Idee den Inhalt des Automaten auch auf etwas Obst und Gemüse auszuweiten, musste Volker Schmidt schnell verwerfen. „Es dürfen keine Blumen und Lebensmittel in einem Automaten angeboten werden.“ Manchmal ist auch die ein oder andere Topfpflanze im Automaten. „Die sind dann immer etwas ausgeschmückt,“ sagt Schmid.

Auf die Frage welche Blumen und Farben, denn aktuell im Trend sind berichtet das Team, dass kräftige Farben besonders gefragt sind. Die Sehnsucht nach Farbe im trüben Grau sei eben besonders hoch. Auch bei den Blumen und dem Grün zur Gestaltung der Sträuße gibt es Trends. Nelken sind aktuell genauso wieder im Trend, wie das Schleierkraut oder der fedrige Asparagus. Sowohl Blume und Grün hatte vor kurzem noch einen nostalgischen Charme und wurde als altmodisch abgetan. Jetzt ist wird es wieder gerne verwendet. Auch der Farn unterliegt einem Trend, war er früher in fast jedem Strauß zu finden und hat er jetzt den Eukalyptuszweigen Platz gemacht. „Das Team weiß was gefragt ist und gibt gerne Tipps was die Kombination und Gestaltung der Sträuße angeht“, sagt Volker Schmidt.

Annette Nüssle

2024-03-08-blumenautomat